4. und 5. Juni 2021

DG PARO JAHRESTAGUNG 2021

LEITLINIEN DER PARODONTOLOGIE
Wissenschaft für die Praxis

et|icon_minus-06|K

das wichtigste zur jahrestagung auf einen blick

et|icon_clock_alt|}

anmeldung

  • Anmeldung: von 13.4.2021 bis 31.7.2021
  • Bei der Anmeldung wird ein Check Ihres DG PARO-Mitgliedsstatus durchgeführt
  • Nach der Anmeldung erhalten Sie sofortigen Zugriff auf Ihren persönlichen Loginbereich
mt|tap_and_play|

Tagungsablauf

  • Live-Übertragung: am 4. und 5.6.2021
  • Sie erhalten per Mail Ihr persönliches Passwort, mit dem Sie sich jederzeit im Teilnehmerbereich der Seite einloggen können
  • Im Login-Bereich gelangen Sie jederzeit zu den Live-Streams oder zum On-Demand-Angebot
et|icon_chat_alt|w

nach der tagung

  • Nach der Tagung haben Sie die Möglichkeit, die Vorträge noch einmal on-demand anzusehen
  • Die Vorträge der Jahrestagung werden verfügbar sein bis zum 30.09.2021
  • Für die Teilnahme werden 13 Fortbildungspunkte vergeben. Die Veranstaltung entspricht den Leitsätzen der BZÄK, KZBV, GDZMK.
et|icon_minus-06|K

Systematische Versorgung von Parodontitis - ein neuer Anfang

Dreiteiliges Videoprojekt zum Inkrafttreten der neuen PAR-Richtlinie

 

Die systematische Behandlung von Parodontitis steht vor einem grundlegenden Neuanfang: Ab 1. Juli tritt die neue Parodontitis-Richtlinie in Kraft, nach der gesetzlich krankenversicherte Patientinnen und Patienten umfassend und dem aktuellen Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse entsprechend versorgt werden können. Um Praxen flächendeckend und allgemeinverständlich über die neue Behandlungsstrecke zu informieren, hat die KZBV ein dreiteiliges Videoprojekt mit Interviews und Animations-Sequenzen aufgelegt. Sehen Sie heute anlässlich der DG PARO-Jahrestagung den ersten Teil der Expertenvideo-Reihe. 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

et|icon_minus-06|K

das thema der jahrestagung

PARODONTOLOGIE –

Wissenschaft für die Praxis

Aktuelle Leitlinien umgesetzt in die tägliche Praxis

Unter dem Tagungsthema „PARODONTOLOGIE – Wissenschaft für die Praxis“ wird die Umsetzung der von der European Federation of Periodontology (EFP) und der DG PARO veröffentlichten Leitlinien für die Behandlung der Parodontitis der Stadien I bis III für den Praktiker vorgestellt.

Zur Frage, wo er den größten Benefit für die tägliche Praxis sähe, meint Prof. Dr. Dr. Søren Jepsen: „Endlich haben wir das langersehnte „Kochbuch“ für Paro-Therapie in der Praxis: Was mache ich wann, wie und warum?“

Renommierte nationale und internationale Wissenschaftler und Praktiker werden nicht nur die Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Praxis, sondern vor allem den Weg zur Therapieentscheidung und deren Umsetzung in die tägliche Praxis darstellen. Ist die chirurgische Therapie heute überhaupt noch indiziert? Welche regenerativen Verfahren können bei vertikalem Knochenverlust oder Furkationsbeteiligung empfohlen werden? Wo liegen Möglichkeiten und Grenzen einzelner Therapieverfahren für den Erhalt des eigenen Zahns? Dies und noch viel mehr wird klinisch Step-by-Step von erfahrenen Praktikern durch Einblick in ihre Praxiskonzepte bei der diesjährigen DG PARO Jahrestagung gezeigt.

 Dr.                                                       Prof. Dr.

Christina Tietmann           Henrik Dommisch

Tagungsleitung, Aachen               Tagungsleitung, Berlin    

et|icon_minus-06|K

Partner & Sponsoren

Wir danken den Partnern und Sponsoren der DG PARO herzlich für ihre Unterstützung und ihr Vertrauen. Klicken Sie auf die Logos, um zu den Firmenauftritten im Internet zu gelangen. Unter „Mehr Informationen“ erfahren Sie alles zu unseren Sponsoren der Tagung. 

et|icon_minus-06|K

Fragen?

Haben Sie noch Fragen zu der Online-Tagung? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

fas|fa-map-marker-alt|

Adresse

Neufferstraße 1 | 93055 Regensburg

et|icon_phone|

Telefon

0941 – 9427990

et|icon_mail|

E-mail

kontakt@dgparo.de

et|icon_minus-06|K

Unsere Referenten

Renommierte Experten aus Hochschule und Praxis werden mit ihren abwechslungsreichen Vorträgen das Thema unserer
DG PARO Jahrestagung 2021 „Parodontologie – Wissenschaft für die Praxis“ beleuchten.

Wir freuen uns auf: Adrian Kasaj (Mainz), Bernadette Preztl (Heidelberg), Christian Graetz (Kiel), Christian Tietmann (Aachen), Christof Dörfer (Kiel), Clemens Walter (Basel, CH), Dennis Schaller (München), Florian Rathe (Forchheim), Henrik Dommisch (Berlin), Holger Jentsch (Leipzig), Jörg Meyle (Gießen), Markus Reise (Jena), Moritz Kebschull (Birmingham, UK), Nicole Arweiler (Marburg), Nicole Graw (Hamburg), Peter Eickholz (Frankfurt am Main), Pierpaolo Cortellini (Firenze, IT), Raluca Cosgarea (Marburg), Soeren Jepsen (Bonn), Stefan Fickl (Fürth), Stefanie Kretschmar (Ludwigsburg) und Yvonne Jockel-Schneider (Würzburg).

Adrian Kasaj

Mainz

Christian Graetz

Kiel

Christina Tietmann

Aachen

Christof Dörfer

Kiel

Florian Rathe

Forchheim

Henrik Dommisch

Berlin

Jörg Meyle

Gießen

Moritz Kebschull

Birmingham, UK

Nicole Arweiler

Marburg

Peter Eickholz

Frankfurt am Main

Pierpaolo Cortellini

Firenze, IT

Søren Jepsen

Bonn

Stefan Fickl

Fürth

Stefanie Kretschmar

Ludwigsburg

Yvonne Jockel-Schneider

Würzburg

Holger Jentsch

Leipzig

Raluca Cosgarea

Marburg

Clemens Walter

Basel, CH

Thomas Dietrich

Birmingham, UK

Adina Mauder

Berlin

Dennis Schaller

München

Karin Jepsen

Bonn

Bernadette Pretzl

Heidelberg

Christian Nobmann

Köln

Markus Reise

Jena

Raphael Borchard

Münster

et|icon_minus-06|K

Fotowettbewerb #perfectparopicture

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

1. Platz

Dr. Jochen Tunkel

Fachzahnarzt für Parodontologie Fachzahnarzt für Oralchirurgie Master of Oral Medicine in Implantology Spezialist der DG Paro, Bad Oeynhausen

Titel: Parodontologie – Nachhaltigkeit der Therapie

Beschreibung: Obwohl bei diesem Patienten vordergründig der Zahnfleischrückgang das Problem darzustellen scheint, würde eine mukogingivalchirurgische Maßnahme nicht zum Erfolg führen. Erst die Kombination aus wiederholter Mundhygieneinstruktion und supragingivaler professioneller & häuslicher Plaquekontrolle erzeugte die Grundlage der mukogingival-chirurgischen Maßnahme. Diese wurde als Koronalverschiebung mit Bindegewebstransplantat & Schmelz-Matrix-Proteinen durchgeführt. Die Kombination dieser therapeutischen Schritte hat den Erfolg gebracht, den der Patient durch halbjährige professionelle Nachsorgetherapie konstant erhält.

2. Platz

Dr. Johannes Beiter

Plochingen

Titel: Gezeichnet vom Leben

Beschreibung: Die Mundhöhle als Spiegelbild der Seele. Abrasion, Attrition und parodontale Vorschädigung zeichnen dieses Gebiss. Die schwere chronische Parodontitis konnte therapiert werden, der seelische Schaden durch den Verlust eines geliebten Menschen leider nicht.

3. Platz

Dr. Frederik Hofmann M.Sc.

Fachzahnarzt für Oralchirurgie, Bad Oeynhausen

Titel: Wundheilung 14 Tage post OP

Beschreibung: Rezessionsdeckung regio 21 durch einen koronalen Verschiebelappen in Kombination mit einem Bindegewebstransplantat aus dem Gaumen regio 23-26 und Schmelzmatrixproteinen
_die „Überdeckung“ nivelliert sich innerhalb der nächsten 6-8 Wochen.